Donnerstag, 28. März 2013

Sitzkissen

hier das erste einer Serie.







Vewendet habe ich Bergschaf und Moorschnuckenwolle im Vlies sowie Rohwolle vom Mergellandschaf, einer Rasse, die aus dem Ecke Maastricht- Aachen-Lüttich stammt. Diese Wolle habe ich von einem Schafhalter hier vor Ort bekommen, und deshalb arbeite ich noch lieber damit.

Ich mag diese knubbelige Struktur, wo die Rohwolle mit dem Untergrund verfilzt ist.





Freitag, 22. März 2013

Versponnen

habe ich meinen kürzlich gefärbten Polwarth-Kammzug. Hier das Ergebnis:





Verzwirnt habe ich mit einem Konengarn. Insgesamt sind es 180 g mit einer Lauflänge von 590 m. Zum Färben habe ich Säurefarben der Firma Ashford verwendet.

So sah der Kammzug aus:





Dienstag, 19. März 2013

Färbung mit Lindenrinde

Für meine Pflanzenfärbungen verwende ich ja bisher nur Material, das ich in meiner Umgebung und auf meinen täglichen Spaziergängen finde. Im Februar wurden die Linden am Zugangsweg zur Abdij van Park in Heverlee geschnitten, wo ich fast jeden Tag mit dem Hund entlang gehe. Vom Schnittgut habe ich einige Zweige mitgenommen, abgeschält und einen Strang Sockenwolle damit gefärbt.





Hoofdtoegang Abdij van Park
Quelle Foto: www.leuven.be






Donnerstag, 14. März 2013

Donnerstag, 7. März 2013

Tanz

heisst meine andere Filzarbeit, die bei der internationalen Filzausstellung zu sehen ist.

Hier ein Foto von der Ausstellung in der Historischen Spinnerei




und hier noch weitere bei mir zuhause